Dr. Edward Bach

Die Bach-Blütentherapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach (* 1886, † 1936) entwickelt. Dr. Bach begann 1906 mit dem Studium der Medizin. Bereits in seiner Jugend hatte er immer wieder in seinem Bekanntenkreis beobachtet dass es Zusammenhänge zwischen seelischen Konflikten und körperlichen Krankheiten gab. Zunächst arbeitete und forschte Dr. Bach in einer bakteriologischen und immunologischen Abteilung.

Die Wirkungsweise der Bach-Blüten

Über die Wirkungsweise der Bach-Blüten wurden bereits viele Bücher geschrieben. Hier möchte ich versuchen, kurz die Wirkungsweise zu erklären und hoffe diesem komplexen Thema zumindest ein bisschen gerecht zu werden.

Zubereitung der Bach-Blüten

Bis vor einigen Jahren wurde empfohlen, nur die „Original Bach-Blüten“ vom englischen Bach-Center zu verwenden. Alles ist aber Bewegung.

Hier einige Begriffserklärungen

Ein paar praktische Erklärung zur Verwendung von Bach-Blüten

Wechselwirkung mit anderen Medikamenten oder Therapien

Da es die Aufgabe der Bach-Blüten ist, auf den Menschen harmonisierend einzuwirken, können Bach-Blüten mit jedem Medikament und allen Therapien kombiniert werden.

Die richtige Dosierung

Für die Einnahme der Bach-Blüten gibt es keine festen Regeln. Hier sollte sich jeder auf sein eigenes Gefühl verlassen. Bach-Blüten können nicht überdosiert werden!! Da es jedoch, vor allem zu Beginn, bei manchen Menschen zu heftigeren Erstreaktionen kommen kann, gebe ich Ihnen hier ein paar Tipps für den Beginn und die ersten Tage mit Bach-Blüten.